Datenschutzeinstellungen
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
Mit dem Klick auf 'Alle akzeptieren' stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.
› Datenschutzerklärung
essentiell   ? 
x

Diese Cookies sind essentiell und dienen der Funktionsfähigkeit der Website. Sie können nicht deaktiviert werden.
    Marketing   ? 
x

Unternehmen, das die Daten verarbeitet
Google Ireland Ltd
Gordon House, Barrow Street
Dublin 4
IE
Zweck der Datenverarbeitung
Messung, Marketing
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Zustimmung (DSGVO 6.1.a)
   



Willkommen in der Silber-Therme Warmbad
 Öffnungszeiten
 Sicherheitshinweise

 Ganzkörperkältetherapie    Gesundheit    Sport    Beauty    Ablauf    Erfahrungsberichte    Preise    Öffnungszeiten    Reservierung   

Ganzkörperkältetherapie

Die Ganzkörperkältekammer
in der Silber-Therme Warmbad

Mit der Ganzkörperkältetherapie bieten wir Ihnen ein im Erzgebirgsraum einzigartiges körperliches Erlebnis, das zugleich der Gesundheit und der Fitness dienlich ist.

Es handelt sich um eine physikalische Kurzzeitbehandlung von bis zu 3-minütiger Dauer. Dabei wirkt extrem kalte, trockene Luft von -110 °C auf den gesamten Körper - ein Sonderklima, das es in der Natur nirgendwo auf der Welt gibt.

Panoramabilder 360°

Gesundheit

Heilfrieren in Warmbad

Die positiven Wirkungen von Kälteanwendungen (Umschläge, Wickel, Tauchbäder, Güsse) sind bereits seit dem Altertum bekannt. Trockene kalte Luft wurde erstmals in Japan zur Behandlung der rheumatischen Arthritis eingesetzt. In Deutschland hielt die Ganzkörperkältetherapie Mitte der 1980er Jahre zur Behandlung entzündlich-rheumatischer Erkrankungen Einzug. Die Anwendungsgebiete wurden seither erweitert, so dass die anfangs nur in Reha-Kliniken durchgeführte Ganzkörperkältetherapie inzwischen verstärkt auch in öffentlichen Sport-, Kur- und Behandlungszentren zur Prophylaxe, Regeneration und Therapie angeboten wird.

Folgende Effekte der Ganzkörperkältetherapie sind nachgewiesen:

  • Schmerzlinderung durch Hemmung der Schmerzweiterleitung
  • Desensibilisierung
  • Entzündungshemmung
  • Stoffwechselanregung
  • Wundheilung
  • Regulation des Spannungszustandes der Skelettmuskulatur
  • Funktionsverbesserung des Stütz- und Bewegungsapparates
  • Anregung- bzw. Dämpfung der Stimmungslage (z.B. Stressreduktion)
  • Sauerstoffbindung im Blut, erhöhte Leistungsfähigkeit der Muskulatur
  • Training des Herz-Kreislauf-Systems (Blutdruck- und Pulswerte)
  • Ökonomisierung des Energiehaushaltes
  • Aktivierung der Fettverbrennung

Wirkungsweise

Durch die an der Hautoberfläche liegenden Kälterezeptoren werden thermische Reize ausgelöst. Über die nervale Vernetzung im peripheren und zentralen Nervensystem kommt es zur Beeinflussung verschiedener Regulationsmechanismen im gesamten Körper (Reizweiterleitung). Die Folge sind umfassende Anpassungs- und Wiederherstellungsreaktionen in körperliche Strukturen und Prozesse, wie z.B. im:
  • Nervensystem
  • Gefäßsystem
  • Hormonsystem
  • Immunsystem
  • Herz-Kreislauf-System

Indikationen

Positive Wirkungen hat die Ganzkörperkältetherapie insbesondere bei folgenden Krankheitsbildern und Beschwerden:

  • Arthrose
  • Asthma bronchiale
  • Atopische Erkrankungen
  • Bewegungskoordination
  • Chronische Schmerzen
  • Fibromyalgie
  • Immunvermittelte entzündliche Erkrankungen
  • Infantile Zerebralparese
  • Kreislaufregulationsstörungen
  • Morbus Bechterew
  • Multiple Sklerose
  • Neurodermitis
  • Primäre Insomnie
  • Psychische Störungen
  • Rheumatoide Arthritis
  • Schlafstörungen
  • Schuppenflechte
  • Sekundäre Insomnie
  • Wirbelsäulensyndrome

Kontraindikationen

In folgenden Fällen dürfen Kälteanwendungen nicht ohne ärztliche Abklärung zum Einsatz kommen:

  • Unbehandelter Bluthochdruck
  • Herzinfarkt, der weniger als ein halbes Jahr zurückliegt
  • Herzschrittmacher
  • Frische postoperative Zustände der inneren Organe (z.B. Herz-Operationen)
  • Dekompensierte Erkrankungen des Herz-Kreislauf- und Atmungssystems
  • Periphere Durchblutungsstörungen
  • Abgelaufene Venenthrombosen
  • Akute Venenentzündungen
  • Akute Infekte der Atemwege
  • Nieren-/Harnwegserkrankungen
  • Schwere Blutarmut
  • Kälteallergien
  • Tumorerkrankungen
  • Anfallsleiden
  • Großflächige Hautinfektionen

Sport

Aktivfrieren im Heilbad

Anwendungsgebiete der Ganzkörperkältetherapie im Breiten- und Leistungssport:

  • Motorische- und koordinative Leistungssteigerung
  • Steigerung von Schnelligkeit, Maximalkraft und Ausdauerleistung
  • Verkürzung der Rehabilitationszeiten nach Sportverletzungen
  • Schmerzbehandlung
  • Optimierung der Trainingsintervalle bzw. Vermeidung von Übertraining
Die erreichbare Leistungssteigerung hängt dabei vom jeweiligen Leistungsniveau ab. Freizeitsportler erfahren dabei häufig eine hohe Steigerungsrate und im Profisport ist die Ganzkörperkälte-anwendung längst als eine Art „gesundes Doping“ angekommen.

Einsatzmöglichkeiten vor dem Sport:

  • Kältedoping durch Sauerstoffsättigung der Muskulatur
  • Leistungssteigerung ähnlich nach einem Höhentraining
  • Erhöhte Trainingsintensität
Einsatzmöglichkeiten nach dem Sport:
  • Verkürzung der Regenerationszeit von Muskelfasern und Knochensubstanz
  • Beschleunigung der Heilung bei Wunden, Prellungen, Stauchungen, Zerrungen und Hämatomen
  • Schneller Abtransport von Lactat und anderen Stoffwechselschlacken
  • Entzündungshemmung/therapeutische Abschwächung von Entzündungen
  • Unterstützt die Ausschwemmung von Ödemen und Fremdstoffen

Beauty

Wohlfrieren in Warmbad

Die Kältetherapie verbessert über die erhöhte Sauerstoffsättigung im Blut allgemein die Gesundheit und Lebensqualität:

  • Produktion von Glückshormonen
  • Stressreduktion
  • Körperliches Wohlbefinden
  • Seelisches Gleichgewicht
  • Mentale und körperliche Leistungssteigerung
Der Kältereiz stimuliert intensiv in den oberen sowie mittleren Hautschichten und die nachträglich erhöhte Blutzirkulation bewirkt:
  • Verbesserung der Hautdurchblutung (rosiger Teint)
  • Anregung der Produktion von Collagen und Elastin
  • Optimierung des Wärmehaushaltes
Die Tiefenkälte:

  • Stärkt das Immunsystem
  • Fördert die Durchblutung und kräftigt das Gefäßsystem
  • Wirkt entstauend im Lymphsystem
  • Stabilisiert die Barrierefunktion der Haut
  • Unterstützt die Behandlung von Narben und Pigmentflecken
  • Entsäuert den Organismus
  • Wirkt Unterstützend bei der Gewichtsreduktion und gegen Cellulite
  • Hilft bei Schlafstörungen und Migräne
  • Verlangsamt Alterungsprozesse
  • Beugt depressiven Stimmungslagen vor

Ablauf

Hinweise & Vorbereitung

Zur Nutzung der Kältetherapie ist eine Terminvereinbarung notwendig. Für die erste Anwendung sollten insgesamt 15 Minuten eingeplant werden. Unsere Kältekammer kann auch durch 2, max. 3 Personen gleichzeitig genutzt werden.

Für die Ganzkörperkältetherapie benötigen Sie:

  • Trockene Badebekleidung und frische Socken
  • Geschlossenes festes Schuhwerk (Turnschuhe oder Boots)*
  • Handschuhe*
  • Mütze oder Stirnband*
  • Mund-Nasen-Schutz*

    * stellen wir bei Bedarf auch kostenfrei zur Verfügung

Gesundheits-Checkup:

  • Bevor Sie die Kältekammer erstmalig betreten, führen wir mit Ihnen ein Informations- und Beratungsgespräch durch. Unseren Anamnesebogen können Sie hier herunterladen und vorab bereits ausfüllen.  Anamnesebogen (PDF)
  • Vor und nach jeder Kälteanwendung erfolgt eine Messung von Blutdruck und Körperoberflächentemperatur.
In Vorbereitung auf die Ganzkörperkältetherapie ist zu beachten:
  • Schmuck, Uhren und Piercing entfernen
  • Hörgeräte, Brillen, Kontaktlinsen etc. ablegen
  • Körperhaut muss trocken (kein Schweiß) und fettfrei (keine Creme/Salben) sein

Therapieablauf

  • Die Ganzkörperkältetherapie beginnt mit einer 30-sekündigen Akklimatisierungsphase in der Vorkammer bei -60 °C.
  • Danach wechseln sie selbstständig in die Hauptkammer. Die Therapiezeit dort beträgt max. 3 Minuten bei -110 °C. Während der Therapie sollten sie gleichmäßig atmen und wenig sprechen. Leichte Bewegungen am Ort oder langsames Gehen unterstützen den Therapieeffekt. Die Therapiezeit kann auch je nach individuellem Empfinden eingekürzt werden. Während der Kälteanwendung werden sie durch unser Fachpersonal betreut, es besteht jederzeit Sicht- und Sprechkontakt.
  • Sofort nach Verlassen der Kältekammer wird erneut die Körperoberflächentemperatur gemessen. Damit Ihre Stoffwechselvorgänge im Anschluss aktiv bleiben, reichen wir Ihnen ein Heißgetränk oder Sie nutzen alternativ unser Thermalheilwasser am Trinkbrunnen im Foyer der Silber-Therme.

Empfinden während der Kältetherapie

In der Vorkammer wirken die -60 °C erfrischend und belebend. Die extrem trockene Kaltluft von -110 °C in der Hauptkammer empfindet man als sehr kalt, aber nicht unangenehm. Gegen Ende der Therapiezeit können einzelne Körperregionen ein Kältezwicken anzeigen. Mit wiederholter Ganzkörperkälteanwendung wird der Körper angepasster mit dem Kältereiz umgehen.

Empfinden nach der Kältetherapie

Unmittelbar setzt eine verstärkte Durchblutung ein, die als Kribbeln auf der Haut zu spüren ist. Geistig erfrischt und gut gelaunt werden sie die Kältetherapie beenden. Viele Schmerzpatienten geben eine sofortige Linderung an, die sich auch auf das allgemeine Bewegungsverhalten positiv auswirkt.

Weitere Anwendungshinweise zur Ganzkörperkältetherapie:

  • 2 Stunden vor bzw. nach der Kälteanwendung sollten kein Thermen- oder Saunabesuch, keine Packungen, Bäder und/oder Massagen erfolgen.
  • Zu Therapiezwecken sollten mindestens 3 Anwendungen pro Woche durchgeführt werden, bei chronischen Erkrankungen empfiehlt sich eine tägliche Nutzung.
  • Die Zahl von 2 Anwendungen am Tag sollte nicht überschritten werden.
  • Viel Bewegung (z.B. Walking oder ein Spaziergang) unterstützt den positiven Effekt auf den Stütz- und Bewegungsapparat.
  • Anschließende Bewegungstherapie bzw. Sport kann maßgeblich zur Verbesserung der Beweglichkeit und des Trainingszustandes beitragen.
  • Nachfolgende kosmetische Anwendungen unterstützen den Beautyeffekt.
 

Beitrag im MDR-SACHSENSPIEGEL
"Kältetherapie Warmbad"

vom 01.02.2019.

Erfahrungsberichte

Erfahrungsbericht Frau Hasler (August 2019):

"Ich habe ein viel besseres Lebensgefühl..."

Im Juni 2019 besuchte ich die Silbertherme in Wolkenstein zum ersten Mal. Am gleichen Tag ließ ich mich über die Kältebehandlung
 ...    weiterlesen
 

Erfahrungsbericht Frau Eymann (August 2019):

"Ich kann es nur empfehlen, mir hat es meine Lebensqualität wieder zurückgegeben."

Bei mir wurde im Dezember 2018 ein Weichteilrheuma festgestellt. Hatte damals sehr große Schmerzen,
 ...    weiterlesen
 

Erfahrungsbericht Frau Zerbes (September 2019):

Zu Besuch im ERZ-IGLU
oder: Wie man -110 °C überlebt


Es ist der 3. September 2019. Die Außentemperatur beträgt 22,5 °C, die Sonne scheint angenehm warm. Ich genieße kurz die Ruhe
 ...    weiterlesen
 

Erfahrungsbericht Frau Trusheim (Oktober 2019):

"Ich bin von Haus aus eine Frostbeule..."

Als ich die Möglichkeit bekam, das ERZ-IGLU einmal selbst zu testen, war ich hin- und hergerissen zwischen „Das würde ich schon echt
 ...    weiterlesen
 

Haben auch Sie das "ERZ-IGLU" bereits genutzt und möchten Ihre Eindrücke schildern?
Schicken Sie uns gern Ihren persönlichen Erfahrungsbericht! E-Mail:   marketing@warmbad.de

Preise

Grundpreis (Einzelanwendung) 29,00 € 
Partnerkarte (2 Personen) 40,00 € 
Gruppenkarte (3 Personen) 48,00 € 
Serienkarte
5er-Karte 140,00 € 
10er-Karte 260,00 € 
20er-Karte 480,00 € 
Laufzeitvertrag (personengebunden)
1 Monat 250,00 € 
2 Monate 420,00 € 
6 Monate 780,00 € 

(Änderungen vorbehalten)

 Erwerben Sie Wertgutscheine und Karten bequem im Onlineshop
Für Vereine oder Sportgruppen unterbreiten wir gern auch gesonderte Angebote. Sprechen Sie uns an.

Öffnungszeiten

Di, Do und Fr in Betrieb

Telefonische Terminvereinbarung unter
037369 151-40
 

Reservierung

Tel. 037369 151-40

Für eine Buchung senden Sie das folgende Formular ab oder rufen uns an. Wir bearbeiten Ihre Anfrage dann schnellstmöglich.

Sie können den Anamnesebogen zur Behandlung ausgedruckt mitbringen oder vor Ort ausfüllen.

 Anamnesebogen (PDF)

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Team der Physiotherapie

Name *
Vorname   
Anschrift *
PLZ Ort *
Telefon *
eMail *
Terminwunsch *
Alternativtermin   
Anz. Personen *

Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden.   » zur Datenschutzerklärung

© Kur- und Gesundheitszentrum Warmbad Wolkenstein GmbH
Am Kurpark 3 · D-09429 Wolkenstein / OT Warmbad
Tel. 037369 151-15 · Fax 037369 151-17 · info@warmbad.de
(d)    SSL 27 | 1582 | 2432
Für Druck- und Rechenfehler kann nicht gehaftet werden.
Änderungen vorbehalten.